Kfz-Versicherung Vergleich

Wer sich ein Auto zulegt, den erwarten unweigerlich die Fragen nach der Versicherung. Wie soll ich mein Auto versichern lassen? Wenn man es in Deutschland anmeldet, dann ist eins auf jeden Fall klar: Um die Haftpflichtversicherung kommt man nicht drum herum, denn sie ist in Deutschland eine gesetzlich vorgeschriebene Versicherung.
Der Grund für die Pflicht ist auch ganz einfach, denn wenn zwei Parteien einen Unfall haben, dann möchte der Unschuldige für den Schaden an sich und seinem Auto nicht selbst aufkommen müssen. Und genau deshalb gibt es die Haftpflichtversicherung. Sie zahlt im Versicherungsfall, das heißt, wenn der Versicherte einen Unfall verursacht hat, dem Unfallgegner Schadensersatz. Dabei werden Schäden am Fahrzeug, aber auch Personenschäden von der Haftpflichtversicherung übernommen. Doch stellen Sie sich vor, Sie verursachen einen Unfall.

Durch die Haftpflichtversicherung ist Ihr Unfallgegner entschädigt, doch was passiert mit dem Schaden an Ihrem eigenen Auto? Wer kommt dafür auf? Wenn Sie nicht zusätzlich vollkaskoversichert sind, dann bleiben Sie auf den Kosten sitzen. Deshalb sollte man sich gut überlegen, was man selbst als freiwillige Zusatzversicherung wählt. Hier kommen die Kaskoversicherungen ins Gespräch. Denn Kaskoversicherungen kommen für Schäden am Auto des Versicherten auf. Kaskoversicherungen sind in Deutschland nicht verpflichtend, jedoch wird geraten, dass man zumindest eine der beiden möglichen Arten wählt. Es gibt nämlich die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung. Die Unterschiede sollten einem vor Abschluss der Versicherung klar sein.
Die Teilkaskoversicherung kommt für Schäden am Auto des Versicherten auf, wenn diese durch Explosion, Brand oder Glasbruch entstanden sind. Auch für Schäden durch Marderbisse kommt die Teilkasko auf, was in manchen Regionen von großem Vorteil sein kann. Gerade, wenn Sie ab und zu über Nacht woanders parken, dann kann sich dieser Teil der Versicherung lohnen. Marder markieren gerne ihr Revier und wenn sie riechen, dass ein anderer Marder in ihrem Revier war, dann bekommen Sie am nächsten Morgen Ihr Auto wahrscheinlich nicht mehr an.
Darüber hinaus kommt die Teilkaskoversicherung für Schäden durch Naturgewalten wie Sturm, Blitzschlag, Hagel und Überschwemmung auf. Auch für Schäden, die Ihnen durch Diebstahl oder durch einen Zusammenstoß mit Haarwild entstanden sind, wird die Teilkasko- Versicherung aufkommen.
Blicken wir aber zurück auf den Unfall, an dem Sie schuld sind, so hilft Ihnen hier die Teilkaskoversicherung nicht weiter. Sie werden, wenn Sie nur teilkaskoversichert sind, auf den Kosten für die Reparaturen an Ihrem Auto selbst aufkommen müssen. Wenn Sie allerdings vollkaskoversichert sind, dann übernimmt die Vollkasko- Versicherung die Kosten für Ihren Schaden. Das ist der große Vorteil der Vollkaskoversicherung. Auch bei einem Unfall, der durch Sie verschuldet wurde, müssen Sie sich um Reparaturkosten keine Gedanken machen. Allerdings kann es sein, dass nach dem Unfall Ihre Beiträge erhöht werden, weil das unfallfreie Fahren Ihre Beiträge niedrig gehalten hatte und das nun vorbei ist. Die Beiträge richten sich außerdem noch nach dem Alter des jüngsten Fahrers, nach dem Fahrzeugtyp, nach der Regionalklasse und nach der Höhe der Selbstbeteiligung.
Die Vollkaskoversicherung schließt meist die Teilkaskoversicherung mit ein, das heißt, dass sie auch für alles aufkommt, für das die Teilkasko- Versicherung aufkommt. Darüber hinaus werden, wie schon erwähnt, Schäden durch Selbstverschulden abgedeckt. Aber auch für Schäden durch Unbekannte, Vandalismus oder bei Fahrerflucht, hilft Ihnen die Vollkaskoversicherung aus der Not.
Am Ende muss jeder selbst entscheiden, ob er eine Kaskoversicherung braucht und wenn ja, welche Art. Man kann vielleicht von sich sagen, dass man ein guter und sicherer Fahrer ist, jedoch ist ein Unfall schnell mal passiert. Aber selbst wenn man unfallfrei bleiben sollte, gegen Schäden durch Naturgewalten kann man selbst wenig tun. Auch ein Unfall mit einem Haarwild oder Schäden durch Diebstahl sind schnell passiert. Wenn Sie meinen, Sie brauchen keine Vollkaskoversicherung, dann versichern Sie sich immerhin teilkasko.